UMOJA

UMOJA JUGENDZENTRUM

Aufgrund der Überbevölkerung in Bujumbura ist es für Kinder fast unmöglich geworden, einen freien Platz zu finden, an dem sie sicher spielen können. Daher arbeiten wir an einem eigenen Jugendzentrum für AFH! Bleibe auf dem Laufenden über die Fortschritte unseres Projektes.

Wozu ein Jugendzentrum?

Football Helps mietet in Bujumbura aktuell die gesamte räumliche Infrastruktur: Fußballplätze, Büro, Lager und Veranstaltungsräume. Dadurch ergeben sich aber Probleme & Risiken: Der Fußballplatz wird zu Trainingszeiten oft an mehrere Mieter gleichzeitig vermietet, die mietbaren Flächen um den Fußballplatz sind bereits ausgereizt und der Vermieter kann die Vereinbarung jederzeit willkürlich fristlos beenden.

Vorteile eines Jugendzentrums

Wohlbefinden

…durch die Erschaffung eines sicheren Orts, an dem Kinder spielen können, ohne ständig für Autos oder Baugründe Platz machen zu müssen

Mehr Nähe

…durch verstärkten Kontakt zu den Kindern, wodurch wir ihre individuellen Probleme besser verstehen können

Effizientere Logistik

…durch geschaffenen Platz für Lagermöglichkeiten, eine Kochstelle, Waschmöglichkeiten, sowie einem eigenen Fußballplatz für mehr Trainingseinheiten 

Verbesserte Workshops

…durch bessere Verfügbarkeiten an Klassenzimmern und Ausstattung

Finanzierung

…wird erleichtert durch wegfallende Miet- und Equipment Kosten sowie zusätzliche Einnahmemöglichkeiten durch Vermietung für Veranstaltungen und Fußballspiele 

Optimierte Abläufe

…dank besserer Büroräumlichkeiten und internationale MitarbeiterInnen können durch eigene Schlafmöglichkeiten besser betreut werden

Wohlbefinden

…durch die Erschaffung eines sicheren Orts, an dem Kinder spielen können, ohne ständig für Autos oder Baugründe Platz machen zu müssen

Mehr Nähe

…durch verstärkten Kontakt zu den Kindern, wodurch wir ihre individuellen Probleme besser verstehen können

Effizientere Logistik

…durch geschaffenen Platz für Lagermöglichkeiten, eine Kochstelle, Waschmöglichkeiten, sowie einem eigenen Fußballplatz für mehr Trainingseinheiten 

Verbesserte Workshops

…durch bessere Verfügbarkeiten an Klassenzimmern und Ausstattung

Finanzierung

…wird erleichtert durch wegfallende Miet- und Equipment Kosten sowie zusätzliche Einnahmemöglichkeiten durch Vermietung für Veranstaltungen und Fußballspiele 

Optimierte Abläufe

…dank besserer Büroräumlichkeiten und internationale  MitarbeiterInnen können durch eigene Schlafmöglichkeiten besser betreut werden

Kurzum: Durch den Bau eines Jugendzentrum hat Football Helps die nötige Basis, um die Projekte langfristig zu garantieren und weiterzuentwickeln!

Unser UMOJA Jugendzentrum: Ein sicherer Ort für Fußball, Workshops, Kochen, Veranstaltungen, Treffen und Beratung der teilnehmenden Kinder.  

Projektfortschritt

Phase 1

Ankauf eines Grundstückes

Phase 2

Baubeginn Ummauerung des Grundes, Spielfeld und Lager

Phase 3

Baubeginn Büro, Sanitäranlagen und Unterkunft für Platzwart

Phase 4

Baubeginn Workshopräume, Waschstelle, Kochstelle und Essenslager

Phase 5

Baubeginn Gemeinschaftsräume, Unterkünfte, Parkplatz

Phase 1

Ankauf eines Grundstückes

Phase 2

Baubeginn Ummauerung des Grundes, Spielfeld und Lager

Phase 3

Baubeginn Büro, Sanitäranlagen und Unterkunft für Platzwart

Phase 4

Baubeginn Büro, Sanitäranlagen und Unterkunft für Platzwart

Phase 5

Baubeginn Gemeinschaftsräume, Unterkünfte, Parkplatz

Standort des Jugendzentrums

Das UMOJA Youth Center wird in Kabezi, Bujumbura Rural, errichtet, mit einer guten Anbindung nach und von Bujumbura Stadt. Dank 9.500m² verfügt das Grundstück über genügend Platz für einen Fußballplatz und den stufenweisen Ausbau des Jugendzentrums. Das Projekt Football Helps besteht in der Region bereits mit über 320 Kindern, was eine hervorragende Ausgangslage schafft. 

NEWSLETTER ABONNIEREN:

FOLGE UNS AUF SOCIAL MEDIA